Die Schwimmerinnen waren gewarnt, dass Frankenberg als Auftseiger ein sehr gutes Team hat. Sie gewannen am ersten Spieltag beim OL-Absteiger Jahn Kassel. Mit positiver, aber respektvoller Einstellung ging es ins Spiel.

Leider wurde die im Training gut funktionierende Annahme gleich zu Beginn zum Problem. Frankenberg zog ganz schnell davon und führte bereits 2:9, ehe der GSV um Libera Nadja Funk die Annahme besser in den Griff bekam. Bis zum 14:21 entwickelte sich nun ein ausgeglichenes Spiel, in dem auch die Gießenerinnen mit guten Angriffsaktionen punkteten. Danach gab es ein paar zu gute Angriffe der Frankenbergerinnen, die den Satz schließlich mit 15:25 entschieden.

Im zweiten Satz ging der GSV dann neu motiviert zur Sache und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Sarah Lückhof setzte bis zum 3:3 Ihre Angreiferinnen gut in Szene, ehe sie umknickte und verletzt ausschied.

Schüring musste sein Team umstellen, da die zweite Zuspielerin Loreen Königer im Urlaub war. Außenangreiferin Linn Pirker übernahm das Zuspiel. Das Team musste sich erst neu finden und mit der Situation zurechtkommen. Satz zwei ging dann mit 17:25 an Frankenberg. 

Aber das Team hat sich in Satz zwei eingespielt und ging in Satz drei engagiert zur Sache. Mit viel Kampfgeist und einer starken Feldabwehr blieb man den ganzen Satz ebenbürtig und hatte am Ende sogar Satzbälle, die leider nicht verwertet werden konnten. Der Satz wurde dann unglücklich 27:29 verloren, aber ohne etatmäßige Zuspielerin war es eine tolle Leistung, die für die Zukunft Grund zur Hoffnung auf einen Sieg gibt.

In Bergshausen muss wieder Linn Pirker im Zuspiel ran, aber im Angriff können die Schwimmerinnen dann wieder auf die gut aufgelegt Christina Schmidt zurückgreifen, so dass Schüring sein Team rund um die erfahrene Kapitänin Annika dort nicht chancenlos sieht.


Es spielten:

Nina Daniel, Sonja Debus, Nadja Funk, Annika Grubbe, Sarah Lückhof,Julia Moro, Linn Pirker, Francis Scholz, Vanessa Weigel.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.